Minischrauben

Kleine Schrauben mit großer Wirkung

Die Mini-Implantat-Verankerung ist fester Bestandteil des modernen Behandlungsspektrums der Kieferorthopädie.

Die kleinen Implantate ermöglichen eine Vielfalt an individuellen Nutzungsmöglichkeiten. Einbringen und Entfernen sind nur mit einem minimal - invasiven Eingriff verbunden; kein Vergleich mit den Implantaten, die der Zahnarzt für die implantologische Prothetik verwendet. Winzige Mikroimplantate erlauben uns nun endlich Kräfte und Drehmomente, die wir für die Zahnkorrektur benötigen, gezielt wirken zu lassen.

Für einen gewissen Zeitraum werden kleinste Minischrauben in den Kiefer eingesetzt. An diesen Minischrauben lassen sich die Zähne mühelos in die gewünschte Positionen bewegen. Dazu können beispielweise Miniaturfedern eingehangen werden, die dann für die Zahnbewegung sorgen. Durch diese starke Verankerung, die diese Schrauben bieten, lassen sich die schwierigsten Zahnbewegungen gezielt durchführen. Da das Implantat an jeder Stelle der Schleimhaut eingesetzt werden kann und somit alle Kräfte von Anfang an präzise wirken, verkürzt sich auch die Behandlungsdauer. Sind die Zähne in der gewünschten Position angelangt, kann das Implantat ohne größeren Aufwand wieder entfernt werden.

Vorteil
Der Patient braucht keine Mitarbeit.

Nachteil
Man braucht etwas intensive Zahnpflege.

Kosten

  • Gesetzlich versicherte Patienten:
    Die Kosten werden von den Kassen nicht übernommen.
  • Privat versicherte Patienten:
    Die Kosten werden von den Kassen übernommen.

 

 

www.forestadent.de/forestadent-de/Produkte/Kortikale_Verankerung.php

Kontakt

bunte KFO - Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie Dr. Ana Sommerfeld
Merklingerstr. 7
71263 Weil der Stadt

07033 405 301

info@bunteKFO.de