Gentest

Interleukin-1 Test

Heute ist bekannt, dass das Auftreten von Zahnbetterkrankungen (Parodontalerkrankungen / Parodontitis) erblich mitbestimmt ist.

Hierbei spielt Interleukin 1 ( IL-1 ) eine bedeutende Rolle. Als Reaktion auf Entzündungen findet man häufig einen extremen Anstieg des IL-1. was sich im Hinblick auf Zahnbetterkrankungen direkt im Ausmaß des Knochenabbaus zeigt..

Fazit: Je mehr Interleukin 1, desto gravierender die Parodontitiserkrankung.

Es konnte gezeigt werden, das bei bestimmter genetischer Veranlagung die Reaktion auf für das Zahnbett schädliche Erreger deutlich erhöht ist und bei diesen Patienten das zerstörerische IL-1 sodann stark vermehrt produziert wird.

Mit Hilfe eines Gentests können nun die Patienten erkannt werden, die eine entsprechende Veranlagung zu einer schweren Verlaufsform der Parodontitis tragen. Intensive Prophylaxemaßnahmen als Reaktion sollen dann die Erkrankung aufhalten oder beziehungsweise verhindern.

Im Nebengang soll darauf hingewiesen sein, dass starke Raucher (mehr als eine Packung Zigaretten pro Tag über ca. 20 Jahre) ein ähnlich hohes Risiko zur Entwicklung e. Parodontitis tragen wie für IL-1 positive Patienten.

Kontakt

bunte KFO - Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie Dr. Ana Sommerfeld
Merklingerstr. 7
71263 Weil der Stadt

07033 405 301

info@bunteKFO.de