Funktionskieferorthopädie

Lagekorrektur des Ober- und Unterkiefers

"Weichgewebe formt Hartgewebe"

Die Funktionskieferorthopädie legt den Hauptaspekt der Therapie auf die Muskulatur und Weichgewebe im Bereich der Mundhöhle und der angrenzenden Bereiche. Hauptbehandlungsgeräte sind sogenannte Aktivatoren und Funktionsregler. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, z.B. Teuscher, Bionator, Doppelvorschubplatte ( DVP), Funktionsregler nach Prof. Fränkel etc.

Die Geräte haben eine potenzielle Bewegungsenergie. Diese wird bei Bewegung der Muskulatur umgesetzt und regt die entsprechenden Gewebe zur Nachentwicklung an. Aktivatoren wirken wie Sportgeräte, vor allem in Bewegung führen sie zu einem Trainingseffekt, z.B. zu einer Unterkiefernachentwicklung. Aus diesem Grunde werden sie auch nicht fest im Mund z.B. an den Zähnen verankert, sondern sollen sich lose in der Mundhöhle befinden. Durch genaue Passform findet der Patient in die gewünschte Trainingsposition.

Besonders wirksam sind die Geräte am Tag, auch wenn die Haupttragezeit in der Nacht liegt. Am Tag ist die Muskulatur häufiger in Bewegung als in der Nacht. Insgesamt sollte eine Tragezeit von ca. 14 Stunden erreicht werden.

Die Zahnspangen können in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichem Glitzer hergestellt werden. Zum Teil ist es auch möglich, ein kleines Bild in die Zahnspange mit einzuarbeiten.

Funktionsregler nach Fränkel
Diese Spange gehört zur Gruppe der funktionskieferorthopädischen Geräte. Sie dient zur Wachstumssteuerung von Kieferanteilen und zur Regulierung der Zungen-, Kau- und Lippenfunktion. Sie sieht auf den ersten Blick sehr groß aus, bietet aber maximalen Komfort, da der Zungenraum nicht eingeschränkt wird.

Arten von Aktivatoren
Aktivatoren gehören zur Gruppe der funktionskieferorthopädischen Geräte. Sie dienen zur Wachstumssteuerung von Kieferanteilen und zur Regulierung der Zungen-, Kau- und Lippenfunktion. Beispiel wären: Teuscher Aktivator und Bionator.

Doppelvorschubplatte (DVP)
Auch die Doppelvorschuplatte gehört zur Gruppe der funktionskieferorthopädischen Geräte und dient zur Wachstumssteuerung von Kieferanteilen und zur Regulierung der Zungen-, Kau- und Lippenfunktion. Die Doppelvorschubplatte besitzt zwei Stege zur Vorverlagerung des Unterkiefers und jeweils Schrauben im Ober- und Unterkiefer zur Dehnung der Kiefer. In der Regel muss aber nur die Oberkieferschraube nachgestellt werden.

Kontakt

bunte KFO - Fachzahnarztpraxis für Kieferorthopädie Dr. Ana Sommerfeld
Merklingerstr. 7
71263 Weil der Stadt

07033 405 301

info@bunteKFO.de